BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Kontakt

Krauthausen in Thüringen

Frank Moenke
Oberstraße 42a
99819 Krauthausen

Tel.: 036926 9400
E-Mail.:

 

Kontaktformular

Besucher: 3558
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Krauthäuser Schlaufüchse lernen für den Notfall

Am 09.05.2022 kamen Christian und Michaela von den Helping Angel’s Gotha e.V. in unser Zwergenschlößchen, um den Vorschulkindern spielerisch zu zeigen, wie „einfach“ die 1. Hilfe sein kann. Es ging gleich richtig los, denn in unserem Turnraum standen so viele neue Sachen und überall lagen Matten und Decken, sodass die Kinder aus dem Staunen und Fragen gar nicht mehr heraus kamen.  Ziel war es heute viele Themen theoretisch zu präsentieren und dann in praktischen Übungen anzuwenden.  Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurde gleich das Wissen der Vorschulkinder auf die Probe gestellt. Was ist denn zu tun wenn wir einen Unfall sehen? Wie können wir helfen? Die richtige Nummer – 112 – und die 5 W-Fragen (Wo, wer, was, wie viele, warten) wurden schnell benannt. Also ging es gleich mit der Bergung eines Verletzten von einer Straße los. Es gab sehr viele kreative Vorschläge von den Kindern J Doch mit dem Rettungsgriff wird es wohl am besten gehen J Einmal vorgezeigt und schon durften sich die Kinder daran versuchen. Teilweise gar nicht so einfach, aber alle haben es geschafft ein anderes Kind ein Stück zu ziehen. Weiter ging es mit dem Anwenden einer Rettungsdecke. Da gab es so einige Lacher, denn die Kinder wurden wie kleine Raupen in die knisternde Rettungsdecke eingepackt. Angemalte Wunden wurden von den Kindern mit Verbänden und Pflastern verarztet. Ganz wichtig war Christian die stabile Seitenlage bei einer Bewusstlosigkeit, denn diese kann Leben retten. Der Vorteil ist, dass ein Kind sogar einen Erwachsenen in die stabile Seitenlage drehen kann. Das Anlegen von einem Dreiecksverband an einen gebrochenen Arm war wirklich schwierig. Christian und Michaela hatten alle Hände voll zu tun, denn es gab erfinderische Ideen diesen Verband anzulegen. Alle wollten immer das Vorführkind sein, aber beim Anlegen eines Stifnecks (Halskrause) war es plötzlich etwas leiser J Christian hörte den Kindern geduldig zu und beantwortete jede Frage, denn immer mal wieder erzählten die Kinder von ihren Erlebnissen zu den jeweiligen Themen.  Zum Schluss gab es noch für jedes Kind eine Urkunde und eine Pflasterbox. Wir bedanken uns sehr für diesen spannenden Vormittag und freuen uns auf das nächste Jahr.

 

Bild zur Meldung: Krauthäuser Schlaufüchse lernen für den Notfall