BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Kontakt

Krauthausen in Thüringen

Frank Moenke
Oberstraße 42a
99819 Krauthausen

Tel.: 036926 9400
E-Mail.:

 

Kontaktformular

Besucher: 2548
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Der Heimatverein Krauthausen e.V. informiert

Krauthausen, den 11. 05. 2021

Neuigkeiten zu unserem Storchenpaar


Offensichtlich brütet seit Mitte/Ende April unser Storchenpaar auf dem Storchenturm im Riet.
Das zeigt sich darin, dass das Nest ständig besetzt ist.
Dies ist notwendig, um die  Körperwärme der Eier zu erhalten.
Außerdem werden die Eier für eine gleichmäßige Zufuhr von Körperwärme mehrmals gewendet.
In der Regel sorgt das Storchenmännchen in dieser Zeit für die Nahrung und das Weibchen übernimmt das Brutgeschehen. Oftmals wechseln sie sich auch in diesen Funktionen ab.
Eine Einsicht in das Nest ist nicht möglich. Deshalb ist nicht bekannt, wie viel  Eier im Nest sind. Störche legen ihre Eier in Abständen von etwa 2 Tagen.
Die Brutzeit bei Störchen beträgt 32 Tage.
Die Erwartungen auf Jungstörche sollten nicht zu hoch sein. Die durchschnittliche Geschlechtsreife liegt bei 2 bis etwa 4 Jahre. Es kann auch mehr sein.
Es kann auch sein, dass die Eier in unserem Storchennest nicht befruchtet sind, obwohl sich die Beiden oft gepaart haben.
Die „Storchenfachleute“ aus Krauthausen, Petra und Helmut Dietzel, haben die Ringnummern der beiden Störche erkundet und zu deren Herkunft recherchiert.

Danach ist das Weibchen 2-jährig und ist 2018 in Barchfeld geschlüpft.
Der männliche Storch ist 3-jährig und ist 2017 in Breitungen zur Welt gekommen.
Beide stammen aus Ortschaften an der Werra und sind als Jungtiere registriert und beringt worden.
Wenn wir Glück haben, sind die Beiden geschlechtsreif und bringen Junge zur Welt.
Ungefähr zwei Monate brauchen Storchenkinder, um flügge zu werden.
Es ist auch festgestellt worden, dass andere, vermutlich Jungstörche ohne Nest versucht haben, unsere Störche vom Nest zu verdrängen.
Unsere Störche haben ihr Domizil erfolgreich verteidigt.
Wir hoffen, die Beiden bleiben sesshaft.  
Es ist vorgesehen, dass in der Nähe des Storchenturmes eine kleine Informationstafel aufgestellt wird und mit den Kindergartenkindern und interessierten Einwohnern eine Taufe der beiden Störche erfolgt.
Es sind bereits mehr als 20 Namensvorschläge eingegangen.
Wir werden weiter informieren.
Dem Storchenpaar wünschen wir Ruhe und eine ungestörte Brutzeit.

 


Waltraud Nowatzky
Vorstand Heimatverein

 

 

Bild zur Meldung: Der Heimatverein Krauthausen e.V. informiert