BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt

Krauthausen in Thüringen

Frank Moenke
Oberstraße 42a
99819 Krauthausen

Tel.: 036926 9400
E-Mail.:

 

Kontaktformular

Besucher: 1023
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gebäudeinbetriebnahme und Feuerwehrfahrzeugübergabe in Ütteroda

Ütteroda, den 08. 01. 2021

Im vergangenen Dezember wurde im Ortsteil Ütteroda die neu gebaute Feuerwehrgarage zur Nutzung freigegeben.

Die bisherige oberhalb der Teichanlage gelegene, stark in die Jahre gekommene und bei weitem nicht mehr dem Standard entsprechende alte Feuerwehrgarage musste durch eine neue, moderne ersetzt werden.

Den Beschluss hierzu fasste der Gemeinderat Ende Juni 2017.

Mitte 2017 ??? Ja solange hat es mitunter gedauert!

Der Beschluss war schnell gefasst, aber die dann auftretenden großen Probleme zu lösen, war unterm Strich nicht möglich.  Zuerst musste ein Standort gefunden werden. Im Vorfeld wurde das Gelände am Sportplatz ins Auge gefasst.

Hier war geplant, eine Fahrzeughalle mit Umkleideräumen sowie einen neuen Sanitärtrakt mit WC`s , Duschen etc. ,welcher auch gleichzeitig mit durch die Sportfreunde genutzt werden sollte, zu errichten.

Es wurde ein Planungsbüro beauftragt, um die Machbarkeit,  Baukosten sowie eine Fördermöglichkeit zu ermitteln. Hier stellte sich heraus, dass es großen Widerstand durch die Bauaufsicht geben wird, da das Gelände im Außenbereich liegt und ein Neubau nicht zulässig ist.

Des Weiteren zeigte sich, dass eine Förderung nur mit großen Auflagen zu Ausführungsstandards möglich wäre und es auch keine Garantie  auf Fördermittel gab.

Bei Einhaltung aller Forderungen und Vorgaben war ein Baukostenvoranschlag von knapp 700.000 € errechnet worden und hier waren noch nicht der notwendige Abwasserleitungsneubau  bis in die Ortslage(Forderung vom TAV) sowie die Erneuerung der Stromleitung (die alte Stromversorgung ist nicht 

ausreichend) mit einberechnet.

Alles in einem hätte man mit Gesamtkosten in Höhe von rund 850.000 € rechnen müssen, was bei weitem nicht mehr in der Verhältnismäßigkeit stand und selbst mit eventuellen Fördermitteln den finanziellen Rahmen sprengen würde. (Bis hierher verging mehr als ein Jahr)

Nun entschied sich der Gemeinderat einen neuen Standort zu suchen.

Man einigte sich auf das freie Grundstück westlich neben der Teichanlage. Auch hier war der Beschluss Ende Juni 2018 schnell gefasst. Jedoch auch hier auftretende Probleme stellten sich als sehr hartnäckig dar. Das besagte Grundstück gehörte nicht der Gemeinde und musste erst einmal gekauft werden.

Allerdings war dieses Grundstück in einer Insolvenzmasse gebunden und konnte nur durch ein aufwendiges Verfahren herausgelöst werden. (und wieder war ein Jahr vergangen)

Aber ab jetzt konnte es richtig losgehen.

Der Beschluss zur Planungsvergabe auf dem neuen Grundstück wurde am 04.09.2018 vom Gemeinderat auf den Weg gebracht. Am 18.03.2019 lag dann die ersehnte Baugenehmigung vor und es konnte endlich der Startschuss für den Baubeginn gegeben werden.

Ein Fertigstellungstermin war für August 2020 geplant.

Die Objektübergabe an die Freiwillige Feuerwehr Ütteroda konnte nun im Dezember 2020 erfolgen.

In diesem neuen Gebäude können die Kameradinnen und Kameraden in einer großen hellen Halle ihr Fahrzeug einstellen und ohne Probleme auf- und absitzen.

Erstmalig gibt es nun auch sanitäre Anlagen, abgeschlossene und getrennte Umkleideräume sowie einen Schulungs-/Aufenthaltsraum. Für dieses Projekt hat die Gemeinde knapp eine halbe Million ausgegeben.

 

2018 wurde für die Feuerwehr in Krauthausen ein neues Löschfahrzeug (LF 10) in Dienst und der Gemeinderat beschloss, dass freigewordene Fahrzeug überholen zu lassen und an den Standort Ütteroda zu geben. Dieses Fahrzeug (LF 8) ist bei weitem größer und wesentlich besser ausgerüstet, als das bisherige in Ütteroda stehende Kleinlöschfahrzeug (KLF-Th).

Am 22.12.2020 wurde das Fahrzeug an die Freiwillige Feuerwehr Ütteroda übergeben und die Kameraden am Fahrzeug eingewiesen.

 

Ich wünsche den Kameradinnen und Kameraden allzeit „Gute Fahrt“, möglichst keine ernsthaften Einsätze und viel Freude am neuen Gebäude.

Zu guter Letzt möchte ich mich bei allen am Bau beteiligten herzlich bedanken und den Wunsch äußern, dass mit diesen neuen, nun viel besseren Bedingungen die Freiwillige Feuerwehr in Ütteroda an Attraktivität gewinnt, sich das Interesse von „Jung und Alt“ steigert und sich der ein oder andere für eine Mitwirkung in der Feuerwehr bereit erklärt.

 

 

F. Moenke

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Gebäudeinbetriebnahme und Feuerwehrfahrzeugübergabe in Ütteroda